Home- Budo

Abteilungsleitung

Trainer

Training

News

Kalender

Kenjitsu

Bildergalerie

Beiträge


News - Archiv

SV Ostermünchen

Aikido


Budo-Abteilung von SV Ostermünchen überlegt sich Aikido einzuführen Was ist Aikido ? „ Der Weg des Kriegers ist nicht zu zerstören und zu töten, sondern Leben zu schützen und zu erschaffen“ (Morihei Ueschiba) Aikido gehört zu den traditionellen japanischen Kampfkünsten. Die Wurzeln liegen in Aiki-Jitsu-Techniken, welche bereits dem Prinzen Teijun (sechster Sohn des Kaisers Seiwa, Regierungszeit 850-880 v. Chr.) zugeschrieben werden. Es war eine Selbstverteidigungsmethode für hochrangige Samurai und Edelfrauen. Der Gründer des Aikido, Ueschiba Morihei (1883-1969), hat Aiki-Jitsu gelernt und seinen persönlichen Stil Aikido (Vernichtung des Kampfes und der Gewalt) entwickelt. Der Unterricht beginnt mit Meditation und Yoga-ähnlichen Aufwärmübungen, welche mit dem Atem und Ki (Energie) verbunden sind. Neben den waffenlosen Techniken werden auch Übungen mit dem Schwert, Stock und Messer (typische Waffen im Aikido) durchgeführt. Alle Bewegungen sind natürlich und fließend. Das Ziel beim Aikido ist zum einen, die Kraft eines gegnerischen Angriffs abzuleiten (Abwehr) und zum anderen, gleichzeitig dieselbe Kraft intelligent zu nutzen, um den Gegner vorübergehend angriffsunfähig zu machen (Absicherung), ohne ihn dabei zu verletzen. Dies geschieht in der Regel durch Wurftechniken und Haltetechniken, die den Hauptteil der Aikido-Techniken ausmachen. Das Besondere im Aikido ist, dass keine offensiven Angriffstechniken, sondern nur Abwehr- und Sicherungstechniken gelehrt werden. Es sollen kleine Gruppen entstehen mit max.10 bis 12 Teilnehmern. Mit Juri Gebel haben wir einen Aikido-Meister aus Tuntenhausen, der gerne sein Wissen weitergeben will.

zurück

SVO-Home    Impressum    Kontakt    Beiträge SV Ostermünchen   
Coryright © SV Ostermünchen. Alle Rechte vorbehalten.